1985

Gründung

Der Berufsverband wurde 1985 in Plettenberg gegründet.

1991

Zusammenlegung

Fusion mit dem Bundesverband der niedergelassenen Phlebologen

1992

Zusatzbezeichnung

Einführung der Zusatzbezeichnung Phlebologie durch die Ärztekammer

1994

Zeitschrift

Die Zeitschrift „Phlebologie“ wird auch Sprachorgan für den Berufsverband der Phlebologen e. V.

2003

Weiterbildungsordnung

Novellierung der Weiterbildungsordnung

2008

Weiterbildungsordnung

Beginn der Überarbeitung der Muster-Weiterbildungsordnung Phlebologie

Ab 2022

Zuwachs

Heute zählt der Verband ca. 350 Mitglieder und bietet eine Vielzahl von Dienstleistungen und Ressourcen für Phlebologen an, einschließlich praxisrelevanter Informationen und politischer Vertretung.

Was macht DER BVP?

Die Voraussetzungen zum Erwerb des Siegels

Die Verleihung der Auszeichnung Venenkompetenz Zentrum plus ist verbunden mit der Bereitschaft zur Überprüfung der durchgeführten Eingriffe.
Die Voraussetzungen zum Erwerb des Siegels sind im Einzelnen:

Mitgliedschaft

Sie sind Phlebologin oder Phlebologe?​

Jeder ist herzlich eingeladen, sich aktiv an der berufspolitischen Arbeit des Berufsverbandes der Phlebologen e. V. zu beteiligen und seine Erfahrung einzubringen.

Eine hohe Mitgliederzahl steigert die Sichtbarkeit und die Interessen der Phlebologen in der Gemeinschaft.